MOBILITÄT

Öffentlicher Nahverkehr

Wir GRÜNE wollen eine weitere Stärkung des ÖPNV durch die Einführung eines kostengünstigen „Drei Städte“-Stadttickets erreichen. Mit dem Verbund Kornwestheim – Ludwigsburg – Remseck würde der Umstieg auf den ÖPNV für viele Bürgerinnen und Bürger wesentlich attraktiver.

Wir unterstützen den Bau einer Stadtbahn im Landkreis und fordern eine Anbindung von W&W an das geplante Stadtbahnnetz.

Die kurzfristige Realisierung einer Expressbuslinie vom Bahnhof Kornwestheim zu W&W ist aus unserer Sicht absolut notwendig. Perspektivisch streben wir allerdings den Gleisanschluss aus Richtung Kornwestheim an.

Langfristig sehen wir eine Stadtbahnverbindung zwischen Pattonville und Kornwestheim ebenso als zielführend an, wie die Integration und Verlängerung der Schusterbahn als S40 oder S50 in das S-Bahn Streckennetz.

Am Bahnhof und an anderen zentralen Orten in der Stadt wollen wir Mobilitätsstationen errichten, um die verschiedenen Verkehrsträger besser zu vernetzen. An diesen Stationen sollen auch Stellplätze für Car-Sharing Modelle vorgesehen werden. 

E-Mobilität

Wir GRÜNE wollen den Anteil der Elektromobilität am Verkehr deutlich steigern.

Eine Voraussetzung ist dabei der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur auf Parkplätzen und in Parkhäusern. Eine unbegrenzte Parkdauer von E-Autos im öffentlichen Bereich ist für uns selbstverständlich. Außerdem sollte bei Neubauten darauf hingewirkt werden, dass diese mit einer entsprechenden Ladeinfrastruktur ausgestattet werden.

Fahrradfahren

Ein fahrradfreundliches Kornwestheim würde die Menschen zum Umstieg auf das Zweirad motivieren. Dazu bedarf es einer gerechteren Aufteilung des öffentlichen Verkehrsraumes auf alle Verkehrsteilnehmenden. Das ist notwendig, um sowohl die subjektive als auch die objektive Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden zu erhöhen. Wir fordern deshalb in einem ersten Schritt den Ausbau der zentralen Nord-Süd- und Ost-West-Verbindungen für Radfahrerinnen und Radfahrer und die Beseitigung aller gefährlichen Engstellen. 

Am Bahnhof wollen wir Fahrradboxen mit Ladeinfrastruktur bereitstellen und im restlichen Stadtgebiet weitere Lademöglichkeiten für E-Bikes schaffen.

E-Lasten-Bikes helfen den motorisierten Einkaufsverkehr zu reduzieren und unterstützen damit den Klimaschutz. Wir GRÜNE setzen uns dafür ein, dass die Stadt Kornwestheim ein Lastenrad anschafft, das allen Bürgerinnen und Bürgern kostenlos zur Verfügung steht.

Wir GRÜNE wollen zudem ein Förderprogramm „E-Lastenräder für Kornwestheimer Familien“ aufsetzen.

Um den regionalen Fahrradverkehr zu stärken, werden wir uns für einen solarbeleuchteten Schnellradweg nach Ludwigsburg, nach Stuttgart bzw. zum Neckartalradweg einsetzen.

Nord-Ost-Ring

Wir GRÜNE sprechen uns von der kommunalen über die regionale bis zur Landes- und Bundesebene eindeutig gegen den Bau der „Parallelautobahn“ Nord-Ost-Ring aus. 

Die Zerstörung von über 35 Hektar landwirtschaftlicher Fläche, der Verlust wichtiger Naherholungsgebiete für die Bevölkerung und der Eingriff in die Natur sind nicht zu verantworten. Darüber hinaus ist im Saldo mit einem Verkehrsmehraufkommen von 51.000 LKW und PKW am Tag zu rechnen.

Die Belastung der Kornwestheimer Bevölkerung in den Wohngebieten im Süden und Osten durch Abgase und Lärm wäre unerträglich.  

Gesundheitsschutz

Der Gesundheitsschutz der Kornwestheimerinnen und Kornwestheimern ist uns sehr wichtig und nicht verhandelbar. Deshalb fordern wir eine kurzfristige und konsequente Umsetzung des längst überfälligen Lärmaktionsplans ein. Dies schließt die Einführung der empfohlenen zusätzlichen Tempo 30-Strecken im Stadtgebiet ein.

 

Weiter zu Soziales.

Nach oben